Mayrhofen

Mayrhofen liegt im hinteren Zillertal und gilt als geheime Hauptstadt des Tals. In Mayrhofen gibt es zahlreiche Geschäfte und eine vielfältige Gastronomie. Gleich zwei Bergbahnen, die Ahornbahn und die Penkenbahn erschliessen die umliegenden Gipfel der Zillertaler Alpen. Mayrhofen ist über die Zillertalstraße erreichbar, die nahe Jenbach von der Inntalautobahn abzweigt. Der Ort ist auch Endstation der Zillertalbahn. In Mayrhofen vereinen sich mehrere Seitentäler: Zemmgrund, Stillupgrund, Zillergrund und das Tuxertal. Das Gemeindegebiet umfasst unter anderem den Ochsner (3107 Meter), Zsigmondyspitze (3089 Meter), Floitenturm (2805 Meter) und an der Grenze zu Italien den Großen Löffler (3379 Meter), alle in den Zillertaler Alpen gelegen. An der Gemeindegrenze steht die Berliner Hütte. Mayrhofen ist flächenmäßig die drittgrößte Gemeinde Tirols. Sie besteht aus den Ortsteilen Straß, Hollenzbrücke, Dorf-Haus, Edenlehen, Hochsteg, Rauchenwald, Kumbichl, Dornau, Laubichl, Durst, Hollenzen, Eckartau und Ginzling. Diese liegen zum Teil weit auseinander.Ginzling hat ein für Tirol besonderes Ortsstatut: der Ortsteil rechts des Zemmbachs gehört zu Mayrhofen, der Ortsteil links davon (Dornauberg) zu Finkenberg. Ginzling hat einen eigenen Ortsausschuss mit einem Ortsvorsteher.Berühmte Söhne der Gemeinde sind der Extrembergsteiger Peter Habeler sowie der Bildhauer Professor Albin Moroder.Im Mayrhofen finden regelmäßig verschiedene Fortbildungen für Anästhesisten statt, zum Beispiel das Repetitorium Anaesthesiologicum, daher wird der Ort als Synonym für diese Fortbildungsveranstaltung in diesen Fachkreisen benutzt.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.