Zahl der Übernachtungen im Zillertal steigt

Die Bilanz der Übernachtungen im Zillertal liegt in den ersten Monaten des Sommers 2009 weit über dem Durchschnitt in Tirol. Um die Sonderkonjunktur der Übernachtungen im Sommer 2008 – aufgrund der Fussball Europa Meisterschaft – bereinigt, schließen die Hotels und Pensionen des Zillertals an das erfolgreiche Ergebnis von 2007 an und verzeichnen gegenüber Mai und Juni 2007 ein Plus von 2,1 Prozent an Übernachtungen.

„Aufgrund des zusätzlichen Einsatzes von Marketingbudget mit den Highlights Bandenwerbung in der deutschen Fußballbundesliga und der Erlebniswelt Zillertal Truck konnte das Zillertal seinen erfolgreichen Weg fortsetzen“, resümiert Gernot Paesold, GF Zillertal Tourismus GmbH.
Im Vergleich mit den Nächtigungszahlen der Monate Mai und Juni 2007 konnte man im Zillertal erfolgreich bilanzieren und um 10.230 Nächtigungen (+2,1 %) mehr verzeichnen als im letzten vergleichbaren Zeitraum. Mit 483.115 Nächtigungen im Mai und Juni 2009 liegt man nur knapp 1,8 Prozent hinter dem Ergebnis des Vorjahres, das aufgrund der Buchungslage zur Euro08 ein überdurchschnittlich gutes war. Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen – Wegfall der Euro08, schlechtes Wetter und die mediale Dauerpräsenz der Wirtschaftskrise – kann das Zillertal in etwa an die Nächtigungsbilanz des Vorjahres anschließen.

Vor allem im Juni gab es aufgrund der Pfingstfeiertage einen starken Aufwertstrend mit +11,4 Prozent an Nächtigungen gegenüber dem Vorjahr. Da frequenzstarke Monate wie etwa August noch anstehen, blicken die Betriebe des Zillertals erwartungsvoll und positiv auf die noch kommenden Sommermonate.
„Die Marketingaktivitäten rund um den Zillertaler Bergsommer mit den Schwerpunkten Bergerlebnis – Wandern/Rad – und den vielen Veranstaltungen zum Thema Musik und kulinarische Tradition lassen uns positiv auf die verbleibenden Sommermonate blicken“, ist Gernot Paesold überzeugt.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.